Gold in Backwardation – Öl im Contago

Mit einem exzellenten Posting zum Contango in den Öl-Futures erklärt heute der financeBlog die aktuellen Verzerrungen an den Energiemärkten. Meine Empfehlung: lesen!

Gold in Backwardation
Extreme Verzerrungen gibt es aber auch im Goldmarkt. Hier liegt der Fall genau umgekehrt: Gold befindet sich in Backwardation. D.h. dass Gold, das ich heute kaufe, teurer ist, als die Preise für künftige Goldlieferungen.

Dazu muss man wissen, dass Gold normalerweise im Contango gehandelt wird. James Turk von GoldMoney berichtet in seinem Kommentar vom 12. Dezember von nur drei ihm bekannten Fällen von Gold-Backwardation. Und er ist seit 1970 im Goldgeschäft!

James Turk bringt es auf den Punkt
Während Rohstoffe nicht selten in Backwardation gehandelt werden, ist es bei Gold aussergewöhnlich. Dazu James Turks unschlagbare Argumentation: Gold ist Geld und wird deshalb nicht konsumiert, sondern akkumuliert.

Im Gegensatz dazu stehen Rohstoffe, wie Öl oder Basismetalle. Deren Lager werden abgebaut bzw. verbraucht. Eine Verknappung kann also jederzeit eintreten.

Gold in Backwardation – Ursachen?
Da Gold aber nicht wie Rohstoffe allgemein verbraucht wird, wird das existierende Gold anscheinend von denjenigen, die Gold besitzen, zurückgehalten. Keiner will mehr verkaufen!

Über die Börsenfrau

Als Initiatorin des Projekts möchte ich mich vorstellen: Mein Name ist Gertraud Pourheidari. Von Beruf bin ich Übersetzerin. Mit Aktien hatte ich zunächst wenig zu tun. Nur im Alter von 18 Jahren streifte mich das Thema kurzzeitig; doch leider liess ich es mir viel zu leicht ausreden, denn schliesslich war das damals "für Frauen kein Beschäftigungsfeld". 1996 kaufte ich meine ersten Aktien. Ich erlebte die Euphorie während der Technologiehausse und den anschliessenden tiefen Absturz des Neuen Marktes - Schlüsselerlebnisse, die Fragen und Nachforschungen nach sich zogen. So tauchte ich tiefer in die faszinierende Welt der Kapitalanlage ein. Heute berate ich das Rohstoff-Strategiedepot des Stuttgarter 0711-Aktienclubs , erstelle Unternehmensanalysen und konzipiere Börsenpublikationen zum Thema Kapitalanlage für Die Aktien-Analyse und Strategisches Investieren. Das Handwerkszeug habe ich mir in Seminaren, amerikanischen Online-Workshops und autodidaktisch angeeignet. In der Unternehmensanalyse erhielt ich meine praktische Ausbildung von Gelfarth & Dröge Research, Hattingen. Journalistische und publizistische Kenntnisse erwarb ich über die Zusammenarbeit mit dem Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, Bonn. Gertraud Pourheidari
Dieser Beitrag wurde unter Börse, Gold abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Gold in Backwardation – Öl im Contago

  1. Rico sagt:

    Ist ja wirklich rar, Backwardation in Gold. Backwardation bedeutet ja, dass einem „Gold JETZT“ mehr wert ist als „Gold SPÄTER“. Zeigt die grosse Nachfrage in der aktuellen Unsicherheit und passt zu den Lieferschwierigkeiten bei physischem Gold wie Krügers.

    PS: Danke für den „Pingback“!

  2. @Rico, gerne, deine Postings sind immer ein Mehrwert für mich.

  3. Pingback: Gold: Bullische Zeichen  Börsenfrau-Blog

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.