Mit Dividenden ruhig schlafen in 2012

Dividenden liegen im Trend. In 2011 waren sie ein probates Mittel, um selbst in unruhigen Börsenzeiten Einkommen zu erzielen. Auch in 2012 bleiben Dividenden ein willkommene Einkommensquelle. Unternehmen können solide Dividendenausschüttungen gewährleisten, denn sie sitzen auf genügend Cash.

Gute Dividendenzahler

Gute Dividendenzahler sind vor allem Unternehmen, die zwar viel Cash produzieren, deren Wachstum sich aber aufgrund ihrer fortgeschrittenen Reife verlangsamt hat. Die sogenannten Langweiler schütten meist eine hohe Dividende aus. Ein klassisches Beispiel hierfür ist die Aktie der Zurich Financial. Beim aktuellen Kurs von 216 SFr liegt die Dividendenrendite bei 7,9%. Eine schöne Rendite, die auch bei Kursverlusten gut schlafen lässt. Allerdings beträgt das Payout Ratio bereits stolze 70%, was die Wachstumsdynamik für die Dividende etwas dämpft. Nichtsdestotrotz lässt es sich mit der Rendite gut leben.

Nachhaltige Dividendenzahler

Weitere Unternehmen mit einer stabilen nachhaltigen Dividende sind Verbrauchermonopole. Diese Unternehmen sind nicht nur kontinuierliche Dividendenzahler, sie punkten in schwierigen Börsenphasen zusätzlich mit relativ stabilen Kursen. Hier das klassisches Beispiel: die Nestlé-Aktie. Nestlé schüttet seit 1923 kontinuierlich aus. Im Durchschnitt der letzten zehn Jahre rentierte die Nestlé-Dividende mit 2% p.a. und wuchs jährlich um 14%. Nimmt man aber den Zeitraum der letzten fünf Jahre, dann erkennt man eine deutliche Tendenz in Richtung höherer Dividende. Die Dividendenrendite beträgt seither 3% p.a. und das Dividendenwachstum hat sich auf 15% p.a. erhöht.

Stetiges Dividendenwachstum

Und hier liegt der besondere Charme einer jährlich wachsenden Dividende. Sie brauchen im Grunde nichts weiter tun als die Jahre verstreichen lassen – ausser vielleicht bei einem Kursrutsch ein paar Aktien dazulegen. Mit einem Dividendenwachstum, das die Inflationsrate übertrifft, schlagen sie der Geldentwertung ein Schnippchen.

Und darauf sollten Sie achten

Wenn Sie einen geeigneten Dividendenzahler suchen, achten Sie auf Folgendes

Vorsicht ist geboten, wenn

Ein erfolgreiches 2012

Liebe Leserinnen, liebe Leser, ich wünsche Ihnen ein erfolgreiches 2012, ein ruhiges Händchen beim Investieren und den Genuss einer reichhaltigen Dividende!

Hinweis auf mögliche Interessenskonflikte: Die im Beitrag erwähnte Zurich Financial wird zum Zeitpunkt der Veröffentlichung von der Börsenfrau gehalten.

 

Zurich Financial zahlt 16 CHF Dividende

Die Zurich Financial hat heute Mr. Market mit einem Dividendenvorschlag von 16 CHF je Aktie überrascht. Kein Wunder, dass die Aktie entgegen dem allgemeinen Abwärtstrend um rund 5% in die Höhe sprang. Und trotz Kursanstieg beträgt die Dividendenrendite beim aktuellen Kurs immer noch 6,6%.

Glänzendes Ergebnis 2009

Doch nicht nur mit einer hohen Dividenden-Ausschüttung glänzt die Versicherungsgesellschaft. Auch die Ergebnisse aus dem abgelaufenen Geschäftsjahr können sich sehen lassen. So hat der Konzern seinen Reingewinn um 6% auf 3,22 Mrd US$ gesteigert. Der Business Operating Profit wuchs um 8% auf 5,593 Mrd US$. Das den Aktionären zurechenbare Eigenkapital erhöhte sich auf 29,7 Mrd US$, ein Anstieg um 34%.

Lebensversicherung top

Die Prämieneinnahmen der Lebensversicherung legten um 19% auf 26,029 Mrd US$ zu. Allein die Einnahmen der Bruttoprämien in der Schadenversicherung waren rückläufig. Sie sanken um 8% auf 34,157 Mrd US$. Verbessert hat sich der Schaden-Kosten-Satz um 1,3 Prozentpunkte auf 96,8%.

Hinweis auf mögliche Interessenskonflikte: Die im Beitrag erwähnte Aktie wird zum Zeitpunkt der Veröffentlichung von der Börsenfrau gehalten.