Wunschanalyse Deutsche Bank

Die Wunschanalyse von Sharewise wird in Zusammenarbeit mit Stephan Heibel vom Heibel-Ticker.de Börsenbrief (www.heibel-ticker.de) erstellt.  Die Wunschanalyse wird jede Woche erstellt, wobei von den Mitgliedern in einer Abstimmung eine von fünf zur Auswahl stehenden Aktien herausgesucht wird. Die Sharewise Mitglieder haben sich diese Woche eine Analyse der Deutschen Bank gewünscht. In der Analyse wird auf fundamentale, charttechnische und sentimenttechnische Faktoren eingegangen.

Folgendes wird im Fazit festgehalten:
Weder die politischen Entwicklungen, noch die Bilanz, noch die Charttechnik geben mir irgendwelche Signale, dass die Deutsche Bank kaufenswert sein könnte. Außer dem Argument „Die Nacht ist am dunkelsten kurz bevor die Sonne aufgeht“, also „Schlimmer kann’s nimmer“ kann ich kein Argument finden, die Deutsche Bank zu kaufen.

Die ganze Analyse finden Sie hier: Wunschanalyse Deutsche Bank

Die Börsenfrau® kooperiert mit Sharewise

Liebe Leserin, lieber Leser, es gibt Neues auf dem Börsenfrau-Blog. In Zukunft schreibt auch Sharewise mit. Sharewise wird vor allem die Wunschanalyse seiner Community vorstellen.

Wer ist Sharewise?
Sharewise ist eine besondere Aktiencommunity. In der Community geht es nicht einfach nur um den Austausch von Börsentipps. Nein, hier herrscht Transparenz: Empfehlungen werden ausgewertet. Alle Prognosen werden ständig mit dem aktuellen Kurs an der Börse abgeglichen und man erhält somit ein Ranking der Mitglieder für ihre Tipps. Ein weiteres Schmankerl: Auch Prognosen professioneller Aktien-Analysten werden gewertet.

Wer steckt hinter Sharewise?
Geschäftsführer und Gründer von Sharewise sind Stefan Nothegger und Nicolas Plögert.

Ich freue mich auf die Zusammenarbeit. Und nun warten wir gespannt auf den ersten Beitrag.