Novartis: Starkes Ergebnis

Novartis hat im zweiten Quartal 2010 die Erwartungen des Marktes deutlich übertroffen. Sämtliche Ergebnisse legten gegenüber dem Vorjahreszeitraum im zweistelligen Bereich zu.

Zweistellige Wachstumraten

So wuchs der Nettoumsatz um 11%. Das operative Ergebnis stieg um 25%. Auf das Halbjahr bezogen verbesserte sich der Konzernumsatz um 18% und der Reingewinn um 34%. Der Free Cashflow vor Dividendenausschüttung erhöhte sich im Quartalszeitraum um 24%, bezogen auf das Halbjahr um 54%.

Starke neue Produkte

Mit 21% des Nettoumsatzes erzielten die jüngsten Produkte eine deutliche Performance.

Ausblick für 2010 erhöht

Aufgrund der ausgezeichneten Ergebnisse erhöht Novartis die Umsatzprognose für das laufende Jahr. Bei konstanten Wechselkursen strebt der Konzern neu ein Wachstum im mittleren bis hohen einstelligen Prozentbereich an (ohne Alcon). Bisher ging man von einem Zuwachs im mittleren einstelligen Prozentbereich aus. Die Steigerung der operativen Gewinnmarge und der operativen Kerngewinnmarge wurden nochmals bestätigt.

Negativer Währungseinfluss

Für das Gesamtjahr rechnet der Konzern jedoch mit einem leicht negativen Wechselkurseinfluss.

Alcon-Übernahme

Die Übernahme von Alcon wurde in den Erwartungen nicht berücksichtigt. Die Übernahme der Mehrheitsbeteiligung von 77% könnte jedoch Ende des dritten Quartals oder im vierten Quartal 2010 abgeschlossen werden.

Hinweis auf mögliche Interessenkonflikte: Die im Beitrag erwähnte Aktie wird zum Zeitpunkt der Veröffentlichung von der Börsenfrau gehalten.

Über die Börsenfrau

Als Initiatorin des Projekts möchte ich mich vorstellen: Mein Name ist Gertraud Pourheidari. Von Beruf bin ich Übersetzerin. Mit Aktien hatte ich zunächst wenig zu tun. Nur im Alter von 18 Jahren streifte mich das Thema kurzzeitig; doch leider liess ich es mir viel zu leicht ausreden, denn schliesslich war das damals "für Frauen kein Beschäftigungsfeld". 1996 kaufte ich meine ersten Aktien. Ich erlebte die Euphorie während der Technologiehausse und den anschliessenden tiefen Absturz des Neuen Marktes - Schlüsselerlebnisse, die Fragen und Nachforschungen nach sich zogen. So tauchte ich tiefer in die faszinierende Welt der Kapitalanlage ein. Heute berate ich das Rohstoff-Strategiedepot des Stuttgarter 0711-Aktienclubs , erstelle Unternehmensanalysen und konzipiere Börsenpublikationen zum Thema Kapitalanlage für Die Aktien-Analyse und Strategisches Investieren. Das Handwerkszeug habe ich mir in Seminaren, amerikanischen Online-Workshops und autodidaktisch angeeignet. In der Unternehmensanalyse erhielt ich meine praktische Ausbildung von Gelfarth & Dröge Research, Hattingen. Journalistische und publizistische Kenntnisse erwarb ich über die Zusammenarbeit mit dem Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, Bonn. Gertraud Pourheidari
Dieser Beitrag wurde unter Novartis abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Antwort zu Novartis: Starkes Ergebnis

  1. Pingback: Contrarian Investments im SPI, Depot-Update KW 28  BörsenfrauBlog

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.