Roche-Chugai: Schaden noch unklar

Chugai Pharmaceutical, die japanische Roche-Tochter, informierte heute ein weiteres Mal, dass sie die Schäden durch das Erdbeben bisher noch nicht einschätzen kann.

Mitarbeiter sind nicht zu Schaden gekommen. Stark getroffen wurden jedoch die beiden dem Epizentrum nahen Verkaufbüros in Sendai und Koriyama. Die Aufräumarbeiten sind bereits im Gange.

Schäden am Gebäude und an den Einrichtungen wurden aus dem Produktionswerk in Utsunomiya gemeldet. Auch hier wird bereits aufgeräumt. Einige Arbeitsprozesse sind seit dem 16. März in Betrieb gesetzt worden. Doch noch ist unklar, wann die Produktion vollständig aufgenommen werden kann. Zudem ist das Werk von zeitweilig geplanten Stromabschaltungen betroffen.

Die Schäden in den Produktionswerken in Ukima und Fujieda sind nur geringfügig. Der Produktion wurde in beiden Werken aufgenommen.

Entsprechend negativ hat die Roche-Aktie reagiert. Der Roche GS ist inzwischen mit einem KGV(2011) von 9 zu haben.

Hinweis auf mögliche Interessenkonflikte: Die im Beitrag erwähnte Aktie wird zum Zeitpunkt der Veröffentlichung von der Börsenfrau gehalten.

Über die Börsenfrau

Als Initiatorin des Projekts möchte ich mich vorstellen: Mein Name ist Gertraud Pourheidari. Von Beruf bin ich Übersetzerin. Mit Aktien hatte ich zunächst wenig zu tun. Nur im Alter von 18 Jahren streifte mich das Thema kurzzeitig; doch leider liess ich es mir viel zu leicht ausreden, denn schliesslich war das damals "für Frauen kein Beschäftigungsfeld". 1996 kaufte ich meine ersten Aktien. Ich erlebte die Euphorie während der Technologiehausse und den anschliessenden tiefen Absturz des Neuen Marktes - Schlüsselerlebnisse, die Fragen und Nachforschungen nach sich zogen. So tauchte ich tiefer in die faszinierende Welt der Kapitalanlage ein. Heute berate ich das Rohstoff-Strategiedepot des Stuttgarter 0711-Aktienclubs , erstelle Unternehmensanalysen und konzipiere Börsenpublikationen zum Thema Kapitalanlage für Die Aktien-Analyse und Strategisches Investieren. Das Handwerkszeug habe ich mir in Seminaren, amerikanischen Online-Workshops und autodidaktisch angeeignet. In der Unternehmensanalyse erhielt ich meine praktische Ausbildung von Gelfarth & Dröge Research, Hattingen. Journalistische und publizistische Kenntnisse erwarb ich über die Zusammenarbeit mit dem Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, Bonn. Gertraud Pourheidari
Dieser Beitrag wurde unter Roche abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.