Glencore kauft Prodeco zurück

Glencore übt seine Option für den Rückkauf der Prodeco-Kohlemine aus. Die Mine hatte Xstrata letztes Jahr von seinem grössten Aktionär (34,4% Beteiligung) gekauft, um die Kapitalerhöhung während des Downturns zu sichern.

2,4 bis 2,5 Mrd US$ Cash

Glencore zahlt nun wie vereinbart 2,25 Mrd US$ in bar plus die aufgelaufenen Gewinne, die Xstrata während der Zeit vom 1. Januar 2009 bis zum Ausübungstag erwirtschaftet hat. Ebenso werden alle Kosten, die während der Betriebszeit entstanden sind, ersetzt. Damit dürfte sich die Rückkaufsumme zwischen 2,4 bis 2,5 Mrd US$ bewegen. Denn die Mine hat in den zwölf Monaten letztes Jahr 10,5 Mio Tonnen Kohle produziert, ein EBITDA von 259 Mio US$ und einen Betriebsgewinn von 159 Mio US$ generiert.

50% mehr Investitionen

Mit diesem kräftigen Cash-Return erhält Xstrata einen Schub für weitere Investitionen. Konzernchef Mick Davis will das Investitionsprogramm bis 2014 um 50% steigern. Dabei soll die Kohle- und Kupferproduktion um 50% erhöht und der Nickelausstoss verdoppelt werden.

Hinweis auf mögliche Interessenkonflikte: Die im Beitrag erwähnte Aktie wird zum Zeitpunkt der Veröffentlichung von der Börsenfrau gehalten.

Veröffentlicht von

die Börsenfrau

Als Initiatorin des Projekts möchte ich mich vorstellen: Mein Name ist Gertraud Pourheidari. Von Beruf bin ich Übersetzerin. Mit Aktien hatte ich zunächst wenig zu tun. Nur im Alter von 18 Jahren streifte mich das Thema kurzzeitig; doch leider ließ ich es mir viel zu leicht ausreden, denn schließlich war das damals "für Frauen kein Beschäftigungsfeld". 1996 kaufte ich meine ersten Aktien. Ich erlebte die Euphorie während der Technologiehausse und den anschließenden tiefen Absturz des Neuen Marktes - Schlüsselerlebnisse, die Fragen und Nachforschungen nach sich zogen. So tauchte ich tiefer in die faszinierende Welt der Kapitalanlage ein. Heute berate ich das Rohstoff-Strategiedepot des Stuttgarter 0711-Aktienclubs , erstelle Unternehmensanalysen und konzipiere Börsenpublikationen zum Thema Kapitalanlage für Die Aktien-Analyse und Strategisches Investieren. Das Handwerkszeug habe ich mir in Seminaren, amerikanischen Online-Workshops und autodidaktisch angeeignet. In der Unternehmensanalyse erhielt ich meine praktische Ausbildung von Gelfarth & Dröge Research, Hattingen. Journalistische und publizistische Kenntnisse erwarb ich über die Zusammenarbeit mit dem Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, Bonn. Gertraud Pourheidari

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.