Xstrata verdoppelt operativen Gewinn

Xstrata liefert für das erste Halbjahr 2010 einen starken Performance-Ausweis: Vor Sonderfaktoren verdoppelte sich der operative Gewinn auf 3,2 Mrd USD und der den Aktionären zugerechnete Gewinn verdreifachte sich auf 2,3 Mrd USD. Der Umsatz legte um 43% auf 13,61 Mrd USD zu.

Zuversicht für die nächsten Jahre

Grund für das rasante Wachstum waren eine hohe Nachfrage aus China und die Erholung der US-Wirtschaft. So blickt CEO Mick Davis zuversichtlich auf die nächsten Jahre. Nur kurzfristig könnten noch Unsicherheiten bestehen.

Verschuldungsgrad auf 19% reduziert

Gleichzeitig reduzierte Xstrata die Nettoverschuldung auf 8,4 Mrd USD.  Der Verschuldungsgrad entspricht Ende Juni nunmehr nur noch 19%.

Zwischendividende von 5 Cent

Nachdem im letzten Jahr die Dividende teilweise gestrichen wurde, schlägt der Konzern als Zeichen seiner Zuversicht eine Zwischendividende von 5 Cent vor – ein Aufschlag von 25% gegenüber dem Gesamtjahr 2009.

Zwei neue Grossprojekte geplant

Zwei Grossprojekte sind in Planung: Im südlichen Peru in Las Bambas will Xstrata 4,2 Mrd USD in ein Kupfer-Projekt investieren. Gerechnet wird zunächst mit 400’000 Tonnen jährlich. Der Baubeginn ist für das dritte Quartal vorgesehen. In Ulan West, Australien steht ein Kohle-Projekt an. Für die Anlage sind Investitionen in Höhe von 1,1 Mrd USD vorgesehen.

Hinweis auf mögliche Interessenkonflikte: Die im Beitrag erwähnte Aktie wird zum Zeitpunkt der Veröffentlichung von der Börsenfrau gehalten.

Über die Börsenfrau

Als Initiatorin des Projekts möchte ich mich vorstellen: Mein Name ist Gertraud Pourheidari. Von Beruf bin ich Übersetzerin. Mit Aktien hatte ich zunächst wenig zu tun. Nur im Alter von 18 Jahren streifte mich das Thema kurzzeitig; doch leider liess ich es mir viel zu leicht ausreden, denn schliesslich war das damals "für Frauen kein Beschäftigungsfeld". 1996 kaufte ich meine ersten Aktien. Ich erlebte die Euphorie während der Technologiehausse und den anschliessenden tiefen Absturz des Neuen Marktes - Schlüsselerlebnisse, die Fragen und Nachforschungen nach sich zogen. So tauchte ich tiefer in die faszinierende Welt der Kapitalanlage ein. Heute berate ich das Rohstoff-Strategiedepot des Stuttgarter 0711-Aktienclubs , erstelle Unternehmensanalysen und konzipiere Börsenpublikationen zum Thema Kapitalanlage für Die Aktien-Analyse und Strategisches Investieren. Das Handwerkszeug habe ich mir in Seminaren, amerikanischen Online-Workshops und autodidaktisch angeeignet. In der Unternehmensanalyse erhielt ich meine praktische Ausbildung von Gelfarth & Dröge Research, Hattingen. Journalistische und publizistische Kenntnisse erwarb ich über die Zusammenarbeit mit dem Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, Bonn. Gertraud Pourheidari
Dieser Beitrag wurde unter Xstrata abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.