Ron Paul an Ben Bernanke: Ist Gold Geld?

Nun hat meine Absenz doch noch länger gedauert … aber dieses Mal, hoffe ich, dass das Comeback klappt.

In meiner Mailbox fand ich heute ein Video (Dank an The Daily Bell) vor, das möchte ich Ihnen nicht vorenthalten:

(Ron Paul an Ben Bernanke:)… „Nur kurz, vielleicht könnten Sie noch eine weitere Frage beantworten …welche mich besonders interessiert. Sie wissen, dass der Goldpreis heute bei 1580 US$ liegt und der Dollar sich in den vergangenen drei Jahren um fast 50% abgewertet hat : …Wenn Sie morgens aufwachen, schauen Sie nach dem Goldpreis?“

(Thanks to The Daily Bell)

Veröffentlicht von

die Börsenfrau

Als Initiatorin des Projekts möchte ich mich vorstellen: Mein Name ist Gertraud Pourheidari. Von Beruf bin ich Übersetzerin. Mit Aktien hatte ich zunächst wenig zu tun. Nur im Alter von 18 Jahren streifte mich das Thema kurzzeitig; doch leider ließ ich es mir viel zu leicht ausreden, denn schließlich war das damals "für Frauen kein Beschäftigungsfeld". 1996 kaufte ich meine ersten Aktien. Ich erlebte die Euphorie während der Technologiehausse und den anschließenden tiefen Absturz des Neuen Marktes - Schlüsselerlebnisse, die Fragen und Nachforschungen nach sich zogen. So tauchte ich tiefer in die faszinierende Welt der Kapitalanlage ein. Heute berate ich das Rohstoff-Strategiedepot des Stuttgarter 0711-Aktienclubs , erstelle Unternehmensanalysen und konzipiere Börsenpublikationen zum Thema Kapitalanlage für Die Aktien-Analyse und Strategisches Investieren. Das Handwerkszeug habe ich mir in Seminaren, amerikanischen Online-Workshops und autodidaktisch angeeignet. In der Unternehmensanalyse erhielt ich meine praktische Ausbildung von Gelfarth & Dröge Research, Hattingen. Journalistische und publizistische Kenntnisse erwarb ich über die Zusammenarbeit mit dem Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, Bonn. Gertraud Pourheidari

4 Gedanken zu „Ron Paul an Ben Bernanke: Ist Gold Geld?“

  1. Angesichts eines weiter purzelnden US-Dollars muss Mr Bernanke so tun, als sei Gold kein Geld.

    Er wurde am 13. 7. 2011 von dem Republikaner Ron Paul gefragt, ob Gold sei und verneinte dies. Allerdings fügte er auf Nachfrage hinzu, dass die Zentralbanken „traditionell“ Gold besäßen.

    Die lange Pause vor seiner Antwort spricht bereits Bände.

    Das Finanz- und Geldsystem der Welt kriecht unaufhörlich der Bahre entgegen. Die Zentralbanker spielen mit dem Feuer.

    Mehr Info in einer Gratisbroschüre: http://www.gold-ist-geld.net

  2. Leider haben die Amis ja die Unsitte entwickelt, vor informativen Videos manchal Werbe-Kurzvideos zu schalten.
    Sieht man darüber mal hinweg, so ist das folgende (englischsprachige) Video durchaus sehenswert:

    http://www.thestreet.com/video/11188501/cramer-hang-onto-gold.html#1063935225001

    Jim Cramer ist der Meinung, dass Gold nach wie vor in jedes Portfolio geh̦rt, auch, nachdem der Goldpreis 1600 Dollar pro Feinunze erreicht hat Рjeder auch noch so kleine Einbruch sei eine Kaufchance.

    Das Video ist nur 1.53 Minuten lang.

    —–
    Goldkauf über Ratenkaufplan, somit Ausnutzung des Cost Average-Effekts:
    goldkauf-online.com

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.